Suche
  • mjanesch

Neu bei Permedio: Atemmuskeltraining

Aktualisiert: 10. März


Atemmuskeltraining (AMT) zielt darauf ab, die Funktion der Atemmuskulatur durch spezifische Übungen zu verbessern und das Zwerchfell zu stärken. Das Inspiratorische Muskeltraining trainiert das Einatmen: Das kann dazu beitragen, dass wir bei Belastung unsere Atemnot verringern.


Wer sollte Atemmuskeltraining betreiben?

In der Vergangenheit richtete sich AMT an Menschen mit Atemwegserkankungen Asthma, Bronchitis, Emphysem und COPD. Mittlerweile ist ATM aber auch fixer Bestandteil in Trainingsplänen von Spitzensportlern. Studien haben außerdem gezeigt, dass sich AMT auch positiv bei Personen mit anderen Erkrankungen wie Schlaganfall auswirkt.

Auch nach einer überstandenen Covid-19-Infektion kann Ihnen AMT dabei helfen, wieder zu alter Stärke zu kommen.


Was macht AMT mit unserem Körper?

Wie alle Muskeln in unserem Körper reagieren auch die Atemmuskeln auf gezieltes Training:

  • Strukturelle Anpassungen – Veränderungen des Muskelfasertyps, der Faserquerschnittsfläche (Hypertrophie) und der Muskeldicke

  • Funktionelle Anpassungen – Verbesserungen von Kraft, Geschwindigkeit, Ausdauerleistung, maximalem Inspirationsfluss, maximalem Inspirations- und Exspirationsdruck

AMT wirkt nicht nur bei kranken Menschen, sondern hat auch viele positive Auswirkungen bei gesunden Menschen. Die sportliche Leistung wird verbessert, die Atmung effizienter und Leistung bei hypoxischen Zuständen verbessert.


Was kann AMT konkret bewirken?

  • Weniger Atemanstrengung

  • Weniger Ganzkörperanstrengung

  • Weniger Ermüdung der Atemmuskulatur

  • Verbessertes Atemmuster

  • Verbesserter Laktatumsatz

  • Tieferer Pulsschlag

  • Kinetik der Sauerstoffaufnahme


Was ändert sich durch AMT nicht?

  • Maximale Sauerstoffaufnahme

  • Maximale Laktatschwelle


Wie läuft das Atemmuskeltraining bei Permedio ab?

Wie immer bei Permedio erhalten Sie bei uns die Rundum Betreuung, die Sie verdienen.

Beim ersten Termin führen wir einen vollständigen Lungenfunktionstest durch um Ihren Status zu ermitteln. Danach erstellen wir gemeinsam einen Trainingsplan: Sie sollten drei Mal pro Woche über einen Zeitraum von drei Wochen trainieren um Erfolge und Veränderungen zu bemerken. Ihre Trainingstermine vereinbaren Sie ganz einfach online; unsere ExpertInnen unterstützen Sie dann vor Ort beim Training.

Zum Ausprobieren bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines kostenlosen Probetrainings. So können Sie die Vorteile des AMT ganz unverbindlich ausprobieren.




37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen