Suche
  • mjanesch

Tipps für Ihre Heimquarantäne

Aktualisiert: 23. Nov. 2021

Unsere Erfahrungen mit COVID-19 Patienten seit Beginn der Corona Pandemie haben gezeigt, dass viele Menschen, sobald sie positiv getestet wurden, unverzüglich in Quarantäne geschickt werden- und dort von medizinischer Seite relativ alleine gelassen werden. Die Angst vor einem schweren Verlauf ist oftmals groß, die medizinische Versorgung gering, und die im Internet verfügbaren Informationen so unterschiedlich und überschießend, dass es für viele – auch Ärzte – schwierig ist, einen roten Faden zu finden.

Die folgenden Empfehlungen sollen Ihnen helfen, die COVID-19 Erkrankung zu überwinden, gesund zu werden und keine Folgekrankheiten davonzutragen. Diese Empfehlungen sind auf wissenschaftlichen Untersuchungen (d.h. Evidenz basiert) aufgebaut und geben Ihnen einfache, konkrete und für jeden durchführbare Tipps um Sie möglichst sicher durch die Quarantäne zu bringen. Es ist aber auch wichtig, Ihnen zu zeigen, ab wann Sie ärztliche Unterstützung brauchen.


BEWAHREN SIE RUHE.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Erkrankung überleben ist sehr hoch und liegt bei 99,77%.1 Wenn Sie unter 70 Jahre alt sind, liegt die Überlebenswahrscheinlichkeit bei 99,95%. (1)


MESSEN SIE BITTE VIERMAL TÄGLICH IHRE VITALPARAMETER:

Sauerstoffsättigung, Blutdruck, Herzfrequenz und Körpertemperatur. Diese Werte und vor allem der zeitliche Verlauf geben Aufschluss über Ihren Gesundheitszustand und Schweregrad der Erkrankung. Rufen Sie bitte unverzüglich ärztliche Hilfe bei folgenden Befunden (2,3): a. Sauerstoffsättigung unter 90% b. Blutdruck systolisch unter 95mmHg c. Ruheherzfrequenz über 120 Schläge pro Minute d. Neu aufgetretene Verwirrtheit e. Atemnot in Ruhe, so dass Sie keine ganzen Sätze mehr sprechen können. f. Anhaltender Druck auf der Brust.

Alle Apparate und Geräte zur Messung und Dokumentation Ihrer Werte halten Sie jetzt auch mit dem Permedio COVID-19 Home Monitoring Kit.


BLEIBEN SIE ZU HAUSE UND TRAGEN SIE SO WENIG ALS MÖGLICH DEN MUND

Nasen Schutz, wenn Sie alleine sind. Husten, Niesen und Schnupfen sind ein natürlicher Abwehrschutz um Viren aus Ihrem Körper zu bekommen.4 Wenn Sie dauernd eine Maske tragen, dann atmen Sie die Viren wieder ein und erhöhen dadurch die virale Konzentration in Ihren Atemwegen. Wechseln Sie Ihre Maske täglich.


LÜFTEN SIE HÄUFIG

Dadurch erhöhen Sie die Sauerstoffkonzentration und senken die Kohlendioxidkonzentration in der Umgebungsluft. Beides ist notwendig, damit Ihr Körper optimal funktionieren kann und reduziert das Gefühl der Atemnot. Außerdem wird dadurch das infektiöse Aerosol vermindert.


TRINKEN SIE MINDESTENS 0,03 LITER (30 MILLILITER) PRO KILO KÖRPERGEWICHT AM TAG.(5)

Eine der Komplikationen der COVID-19 Erkrankung ist das Auftreten von Blutgerinnseln. Bei Fieber oder unzureichender Flüssigkeitszufuhr, kommt es zu einer Eindickung des Blutes, was die Entstehung von Blutgerinnseln fördert. Deshalb ist es extrem wichtig gut hydriert zu sein.


BLEIBEN SIE IN BEWEGUNG!

Stehen oder bewegen Sie sich mindestens 2 Stunden pro Tag.(6) Wie oben erwähnt, erhöht sich bei der COVID-19 Erkrankung das Risiko für Blutgerinnsel. Diese Blutgerinnsel entstehen vor allem in den Venen. Durch regelmäßige körperliche Bewegung werden durch die Muskelpumpe die Venen entleert, bzw. das Blut wird weiter transportiert. Auch die Durchblutung der Lunge ändert sich bei Lagewechsel, wodurch unterschiedliche Bereiche der Lunge durchblutet und aktiviert werden.


ERNÄHREN SIE SICH GESUND UND ESSEN SIE 5 PORTIONEN GEMÜSE ODER OBST PRO TAG.

Es ist seit langem bekannt, dass schlechte Ernährung – insbesondere die Unterversorgung mit Vitaminen – das Immunsystem des Menschen schwächen kann.(7) Deshalb ist es gerade bei Infektionserkrankungen wichtig sich gesund zu ernähren. Vitamine sind am wirkungsvollsten in ihrer natürlichen Form: 2 Orangen, 150 Gramm Rosenkohl, 100 Gramm Brokkoli, oder 200 Gramm frischer Spinat decken den Tagesbedarf gut ab.


SCHLAFEN SIE AUSREICHEND.

Ein guter Schlaf ist für das Immunsystem essentiell.(8) Schlafen Sie 7 bis 8 Stunden täglich zu festgelegten Zeiten. Behalten Sie Ihre Schlafroutine auch während der Quarantäne bei. Entwickeln Sie eine Routine vor dem Schlafengehen. Ein Vollbad, Lesen, beruhigende Musik oder eine Meditation sind förderlich für einen guten und erholsamen Schlaf. Vermeiden Sie Fernseh- oder Tablettbildschirme, die keinen Blaufilter haben. Vermeiden Sie Zigaretten, Alkohol, und Koffein.

Referenzen

  1. Ioannidis, J.P.A., Infection fatality rate of COVID-19 inferred from seroprevalence data. Bull World Health Organ, 2021. 99(1): p. 19-33F.

  2. Prevention, C.C.f.D.C.a. Symptoms of COVID-19. 2021; Available from: https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/ symptoms-testing/symptoms.html#seek-medical-attention.

  3. Cohen, P. and J. Blau. COVID-19: Outpatient evaluation and management of acute illness in adults. 2021; Available from: https://www.uptodate.com/contents/covid-19-outpatient-evaluation-and-management-of-acute-illnessin- adults?search=undefi ned&source=covid19_landing&usage_type=main_section#H222498244.

  4. Roitt, I.M. and P.J. Delves, Innate Immunity, in Ritt‘s Essential Immunology. 2001, Blackwell Science. p. 1.

  5. Bundesministerium für Soziales, G., Pflege und Konsumentenschutz. Wie viel Flüssigkeit braucht der Körper? 2020; Available from: https://www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/info/fl uessigkeitsbedarf.

  6. Buckley, J.P., et al., The sedentary offi ce: an expert statement on the growing case for change towards better health and productivity. Br J Sports Med, 2015. 49(21): p. 1357-62.

  7. Weiss, G., Nutrition and infection. Clin Microbiol Infect, 2018. 24(1): p. 8-9.

  8. Giri, A., A. Srinivasan, and I.K. Sundar, COVID-19: Sleep, Circadian Rhythms and Immunity – Repurposing Drugs and Chronotherapeutics for SARS-CoV-2. Front Neurosci, 2021. 15: p. 674204.



175 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen